11 Meter hoch

Stempel_genehmigt.png

Zentrale Lage in München

1100 m² Sandfläche

Wir bauen eine Beachhalle für München

Eröffnung Oktober 2021

Wenn du über das Projekt informiert bleiben willst, melde dich für unseren Newsletter an.
 

Das Projekt

Geplant ist der Bau einer neuen Beachhalle auf der bestehenden Beachanlage des ESV München. Hierbei wird das Gelände mittels einer Traglufthalle saisonal für die Wintermonate von Oktober bis einschließlich April überdacht. 

 
Projektplan

Baugenehmigung

Februar 2020

Baubeginn

Bauantrag

August 2020

Crowdfunding

Eröffnung

 

Florian Runtsch

  • Grey LinkedIn Icon

Beachvolleyball-Enthusiast, Ingenieur und Projektleiter.

„München braucht eine neues Zuhause für den Beachsport in den kalten Wintermonaten. Der Beachdome soll diese Lücke schließen und dabei ein Ort der Zusammenkunft und Treffpunkt für Gleichgesinnte werden."

ESV München

Größter Breitensportverein Münchens und Partner des Beachdome.

„Die Partnerschaft mit dem Beachdome ermöglicht es uns, im Winter bisher ungenutzte Flächen zu aktivieren und der Münchner Beachsport-Community  damit dringend benötigte Spielflächen zur Verfügung zu stellen".

Wer steckt dahinter

FAQs

Muss ich zukünftig Mitglied beim ESV München sein um im Beachdome spielen zu können?


Nein, der Beachdome wird unabhängig vom Verein betrieben. Daher ist keine Mitgliedschaft nötig. Auch entstehen keine weiteren Nachteile wenn man kein Mitglied ist.




Kann man schon jetzt einen Platz reservieren?


Leider nein. Die ersten Reservierungen werden im Laufe der geplanten Crowdfunding-Kampagne möglich sein. Ist diese erfolgreich und kann das Projekt damit umgesetzt werden, wird ein Termin veröffentlicht, ab dem alle weiteren Plätze vorab gebucht werden können.




Wie viele Courts wird es geben?


Maximal passen 4 Felder auf die Sandfläche.

Pro 4 Felder: Wir können mehr Spielern gleichzeitig das Spielen im Beachdome ermöglichen.

Contra 4 Felder: Die Abstände zwischen den Feldern werden deutlich enger.

Pro 3 Felder: Die Feldmaße werden gigantisch großzügig.

Contra 3 Felder: Weniger Spieler können gleichzeitig und auch insgesamt spielen.

Die endgültige Entscheidung steht daher noch aus und wird noch vor dem Start der Crowdfunding Kampagne bekannt gegeben.

Gerne könnt ihr uns hierzu auch eure Meinung mitteilen. Was wäre euch lieber? Schreib uns an play@beachdome.de




Wird es eine Sandheizung geben?


Eine Sandheizung wäre natürlich toll. Leider aber auch sehr kostspielig, in der Anschaffung und im Betrieb. Da Sand ein miserabler Wärmeleiter ist und die Heizung 24 Stunden am Tag durchlaufen müsste, muss man sich das gut überlegen. Auch hier ist eine endgültige Entscheidung noch nicht getroffen.




Was wird ein Court kosten?


Die finale Preisgestaltung steht noch nicht fest und ist auch etwas abhängig vom Luxusgrad der Halle, wie beispielsweise einer Sandheizung. Ziel des Beachdome wird es aber sein, einen fairen Preis anbieten zu können.




Kann man irgendwie helfen?


Hilfe ist natürlich immer willkommen. Aktuell suchen wir Handwerker für die nötigen Umbauarbeiten der Anlage, aufgrund der Konjunktur im Bausektor, keine einfache Angelegenheit.

Wenn ihr also Kontakte zu kompetenten Landschaftsbauern, Heizungsinstallateuren, Maurern, Elektroinstallateuren, Kaminkehrern und Schlossern habt, die im besten Fall auch noch beachsportbegeistert sind, würden wir uns über Hinweise sehr freuen.





 
 
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon